Bürgerstiftung Burgwedel
Gemeinsam aktiv und stark für unsere Stadt!

Unsere Projekte

02/2021 Burgwedeler Aktion 'Ein Herz aus Gold' - anderen eine Freude machen

Die Corona Pandemie bringt uns an unsere Grenzen, deshalb haben wir gerne diese Idee unterstützt, die einfach Freude und ein Lächeln in die Gesichter der Menschen zaubern soll - so Walter Heitmann, Vorsitzender der Bürgerstiftung Burgwedel.    

Die Karten können mit einem Gruß versehen werden und z.B. in den Briefkasten der Nachbarin gesteckt werden, die sich kaum nach draußen traut. Sie können mit der Post zu Freunden und Verwandten geschickt werden, die man lange nicht gesehen hat. Sie können auch an die Geschäftsleute und Restaurantbetreiber in den Ortschaften geschickt werden, weil man an sie denkt. „Ich denke, dass wir alle gerade ein Zeichen der Verbundenheit brauchen, aber eben auch ein solches Zeichen weitergeben können“, fügen Bodil Reller, Rolf Fortmüller und Stefan Müller hinzu, die gemeinsam diese Idee entwickelt haben und dabei von Andreas Winkler von W&S Epic und der Bürgerstiftung Burgwedel unterstützt wurden., „Deshalb kann die Karte auch ins Fenster gehängt werden und so den Spaziergänger mit der Botschaft grüßen.“

Die Karten liegen am Samstag (27.02.) dem Marktspiegel bei, werden an alle Kindertagesstätten und Grundschulen verteilt. Sie sind abzuholen in vielen geöffneten Geschäften auf dem Stadtgebiet Burgwedel und außerdem am Eingang des zurzeit von der Bürgerstiftung in der Von-Alten-Straße genutzten Geschäftes deponiert oder laden Sie diese Karte hier im pdf Format runter. Wer gerne Karten auslegen möchte, kann sich bei Bodil Reller unter Karte@bodrel.de melden.

Die Idee für diese Aktion entstand im vergangenen Sommer. Ausgelöst wurde sie durch eine Karte, die Bodil Reller von einer Freundin aus Lübeck bekam. Dort hatte die Stadt eine Komplimentewerkstatt ausgerufen. Alle wurde aufgerufen einander ein gutes Wort mit auf den Weg zu geben. „Die Karte hat mich riesig gefreut“, sagt sie.


Ehrung für Omar Boukhari
Corona bedingt konnten wir endlich die eigentlich für März geplante Auszeichnung vornehmen. Omar hatte im November letzten Jahres durch sein beherztes Eingreifen einen größeren Wohnungsbrand verhindert und seinen 87-jährigen Nachbarn, der im Rollstuhl sitzt, aus der Gefahrenzone gerettet. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Senior bereits schwere Verletzungen an beiden Füßen erlitten.

Durch seine Aufmerksamkeit, seinen Mut und sein direktes Handeln hat Omar Zivilcourage gezeigt und ist ein Vorbild für Jung und alt! Wir haben ihm gerne eine Hannover 96 Umhängetasche und einen Gutschein eines Sportfachgeschäftes geschenkt und hoffen sehr, dass seine Aktion viele Nachahmer findet!

Toll gemacht, Omar!

20.06.2020, Leuchtende Seniorenaugen beim Open-Air Konzert im Wohn- und Pflegeheim Wettmar

Bei traumhaftem Wetter und toller Stimmung begeisterten die Eheleute und Musiker Julia Butte-Wendt und Martin Wendt die Bewohner im Wohn- und Pflegeheim Wettmar.

Von Klassik bis Pop, von Jazz bis Country waren alle Musikrichtungen vertreten und luden zum Mitklatschen und Mitschunkeln ein. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und die Heimleitung bedankten sich überschwänglich für die von uns ermöglichte schöne, wenn auch viel zu kurze musikalische (Aus-) Zeit! Die meist gestellte Frage nach dem Konzert lautete dann auch, wann das nächste Konzert denn wohl stattfinden wird ... zur Nachahmung empfohlen!' 
Wir freuen uns sehr, dass wir ein wenig Abwechslung und Freude bereiten konnten!